Aktuelles

        

 

Wohnungsbrand in Reislas

„Wohnhausbrand in Kirchenpingarten Ortsteil Reislas, Person in Gefahr; Stichwort B 3 Person RD 3“ so lautete am Montag, den 17. September um 14:51 Uhr die Alarmmeldung von der ILS Bayreuth/Kulmbach für die Feuerwehren Kirchenpingarten, Kirmsees, Lienlas, Tressau, Weidenberg, sowie für die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung  (UG-ÖEL).

Anwohner hatten den Brand bemerkt und den Notrufabgesetzt. Die ersten Einsatzkräfte fanden ein stark rauchendes Haus eines alleinstehenden älteren Rentners vor. Schnell konnte Alarmstopp gegeben werden, denn der Brand beschränkte sich auf das Erdgeschoss und hier vor allem auf die Küche des Hauses. Durch das schnelle und umsichtige Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brandherd eingedämmt werden, ein Ausbreiten auf das gesamte Haus und somit ein Übergreifen auf das Anwesen verhindert werden. Der Rentner wurde dem zum Einsatzort geeilten Notärzten, Rettungssanitätern und Helfern vor Ort (HvO) zur Untersuchung übergeben. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Mit Hochleistungslüftern wurde das Haus rauchfrei geblasen und mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde nach Glutnestern gesucht. Da ein Schaden in der Elektroverteilung, verursacht durch die Hitzeeinwirkung, nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Anwesen von einem Mitarbeiter desEnergieversorgers vom Netz abgeschaltet. Die Polizei, die mit mehrerenStreifenbesatzungen vor Ort war, hat noch während des Löscheinsatzes die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatzleiter Josef Scherm, Kommandant der Feuerwehr Kirchenpingarten, wurde durch den Kreisbrandinspektor Andreas Heizmann und durch die Kreisbrandmeister Kristjian Pauthner und Karlheinz Sehnke unterstützt.

 

Besucherzähler